NEWS

Hanwha Q Cells beendet Zell- und Modulproduktion in Deutschland

(Source: Hanwha Q Cells, 2015-01-22)

Die Hanwha Q Cells GmbH aus Thalheim startet eigenen Angaben zufolge »ein Programm zur Schärfung des Unternehmensprofils« in Forschung und Entwicklung (F&E) sowie Produktion, um »die Kosteneffizienz zu verbessern und die Wettbewerbsfähigkeit« insgesamt zu steigern. Daher werde die Produktion in der deutschen Fertigungsstätte mit 230 Megawatt Zellen und 130 Megawatt Module zum 1. März 2015 eingestellt. Es sei geplant, die Produktionsanlagen an »kostenseitig wettbewerbsfähigere Standorte zu verlagern«. So würden Solarzellen künftig am Hauptproduktionsstandort des Unternehmens in Cyberjaya, Malaysia, hergestellt, der Standort für die Modulproduktionsanlagen stehe noch nicht fest. In Deutschland werde man sich auf Technologie, Forschung & Entwicklung, Qualitätsmanagement sowie Komponentenvertrieb und Kraftwerkslösungen konzentrieren. Es würden mutmaßlich rund 550 Stellen an den deutschen Standorten abgebaut, etwa 350 Stellen blieben hier erhalten. Hanwha Q Cells reagiere damit auf »den steigenden Kostenwettbewerb in der globalen Solarindustrie«, heißt es zur Begründung. Diese Entscheidung sei »unabhängig von der jüngsten Ankündigung des Zusammenschlusses von Hanwha Q Cells mit Hanwha Solar One« getroffen worden. Seit der Übernahme von Q Cells durch Hanwha im Oktober 2012 seien die Verkaufspreise sowie die Einspeisevergütungen in den internationalen Photovoltaikmärkten stetig gesunken.


More information


Zurück zur Übersicht

© Solarvalley - Juri-Gagarin-Ring 152 D-99084 Erfurt - Tel. +49 361 644 188-0 - E-Mail: - Impressum