NEWS

1366 Technologies und Hanwha Q Cells vereinbaren Zusammenarbeit

(Source: Hanwha Q Cells, 2015-03-06)

Der amerikanische Waferhersteller 1366 Technologies Inc. und das deutsche Solarunternehmen Hanwha Q Cells, Tochter der koreanischen Hanwha-Gruppe, haben vereinbart, bei der Weiterentwicklung polykristalliner Wafer enger zusammenzuarbeiten. Ziel sei es, die von 1366 Technologies entwickelte »Direct Wafer«-Technologie zu kommerzialisieren und in der Hanwha-Produktion zu nutzen. Gegenüber dem heutigen Herstellungsverfahren würden multi-kristalline Wafer beim »Direct Wafer«-Verfahren direkt aus geschmolzenem Silizium geformt. Das Ergebnis sei ein gleichmäßigerer Wafer, dessen Herstellung nur halb so teuer« sei. Die Technologie könne man in 60 Prozent des Photovoltaikmarktes einsetzen, »da kein einziges neues Gerät nötig ist«. Der Waferhersteller hatte im Oktober 2010 verkündet, dass mit dieser Technologie 156-Millimeter-Wafer mit 18 Prozent Wirkungsgrad im Industriemaßstab hergestellt werden könnten. Derzeit plant das Unternehmen eine Waferfabrik in den USA mit einer Kapazität von 250 Megawatt. Baubeginn sei im dritten Quartal dieses Jahres. Dafür wurden mehr als 64 Millionen Dollar (57 Millionen Euro) eingeworben, unter anderem von der Hanhwa-Gruppe.


More information


Zurück zur Übersicht

© Solarvalley - Gustav-Tauschek-Stra├če 2 D-99099 Erfurt - Tel. +49 361 600 85 700 - E-Mail: - Impressum