NEWS

Die Botschaft der Republik Argentinien informiert über eine Ausschreibung von 1.000 MW in erster Runde für die Förderung von Erneuerbare-Energien-Anlagen in Argentinien

(Source: BSW, 2016-06-02)

Die argentinische Botschaft in Berlin informiert über den Auftakt zur aktuellen, ersten Ausschreibungsrunde zur Durchführung und Finanzierung von Investitionsprojekten im Bereich erneuerbarer Energien in der Republik Argentinien.

Das Ministerium für Energie und Bergbau (Ministerio de Energía y Minería - MeyM) hat basierend auf der Verordnung MEyM 071/2016 den Ausschreibungsprozess zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen und der Einspeisung in den Stromgroßhandelsmarkt (Mercado Eléctrico Mayorista - MEM) gestartet.
Die aktuelle Ausschreibung bezieht sich auf 1.000 MW EE-Kapazität. Die Aufteilung auf unterschiedliche EE-Quellen ist dabei wie folgt:
  • 600 MW Windenergie
  • 300 MW Solarenergie
  • 65 MW Biomasse
  • 20 MW Kleinwasserkraft
  • 15 MW Biogas
Insgesamt sollen 10 GW EE-Kapazität innerhalb der nächsten zehn Jahre (2016-2025) installiert werden, um 2025 einen Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung des Landes von 20% zu erreichen. Beim ersten Schritt geht es darum, den Anteil bis Ende 2017 von derzeit rund 1,8% auf 8% zu erhöhen.
Der Ausschreibungsprozess über die ersten 1.000 MW startet jetzt mit der öffentlichen Konsultation zu den vorläufigen Fassungen der Ausschreibungsunterlagen mit Bitte um Kommentare und Vorschläge bis zum 12. Juni.
Die Dokumente mit den normativen Grundlagen, den vorläufigen Ausschreibungsgrundlagen und des Vertragsmodells, des zeitlichen Ablaufplans des Ausschreibungsprozesses sowie die Kontaktadresse für Anfragen und Kommentare finden Sie unter folgendem Link der Strommarkt-Verwaltungsgesellschaft Cammesa:
http://portalweb.cammesa.com/Pages/RenovAr.aspx
Eine umfassendere Übersicht zu den Gesetzesgrundlagen und Verordnungen finden sie hier auf der Webseite des Ministeriums für Energie und Bergbau, darunter derzeit in englischer Übersetzung die Gesetze 27.191 (26.190) und die Verordnung MEyM 531/2016.
Die Ausschreibung findet im Rahmen des Programms RenovAr statt, das die Regierung in diesem Monat vorgestellt hat, und zu dem Sie über die Webseite der Botschaft eine Präsentation zum Download in englischer Sprache finden, in der insbesondere auf die Investitionsanreize hingewiesen wird. Das Programm dient zur Erfüllung des Ziels den Anteil der erneuerbaren Energien – gemäß den Bestimmungen des Bundesgesetzes zur Förderung der Erneuerbaren Energien (Ley 27.191: Régimen de Fomento Nacional para el Uso de Fuentes Renovables de Energía. Destinada a la Producción de Energía Eléctrica) – weiter auszubauen.
Zu einer der wesentlichen Neuerungen zählt der sektorspezifische Treuhandfonds FODER, der mit einem Volumen von ARS 12 Milliarden (ca. € 764 Millionen) die Zahlungsgarantie für die Stromabnahmeverträge – Power Purchase Agreements (PPAs) – im Rahmen der Ausschreibungen liefert, und die Projektfinanzierungen unterstützt.
Kontakt für weitere Informationen:
Tobias Gierling
Referent für Investitionen & Wirtschaftspresse

Botschaft der Republik Argentinien Kleiststraße 23-26 10787 Berlin Tel.:+49 (0)30 22 66 89-51 Fax: +49 (0)30 22 91 40 0

Email: inversiones_ealem@mrecic.gov.ar

Email: prensa_ealem@mrecic.gov.ar

Internet: www.ealem.mrecic.gov.ar

 


More information


Zurück zur Übersicht

© Solarvalley - Gustav-Tauschek-Straße 2 D-99099 Erfurt - Tel. +49 361 600 85 700 - E-Mail: - Impressum