NEWS

Solarstrom zieht aufs Wasser

(Source: Klimaretter, 2015-07-27)

Die zunehmende Flächenkonkurrenz treibt nicht nur die Offshore-Industrie, sondern auch Solarstromerzeuger aufs Wasser, vor allem in Ländern mit wenig Platz. In Japan versucht man deshalb, Solaranlagen auf Stauseen zu installieren. So verkündete das Unternehmen Kyocera TCL Solar Ende Mai, dass bereits ein drittes schwimmendes Solarkraftwerk in einem Stausee nahe der Stadt Kasai nordwestlich von Osaka fertiggestellt wurde und bis Mitte des Jahres in Betrieb gehen soll. Dieses verfügt über einen Spitzenleistung von 2,3 Megawatt und soll jährlich bis zu 2.680 Megawattstunden Strom erzeugen. Das soll reichen, um mehr als 800 japanische Haushalte mit Strom zu versorgen.


More information


Zurück zur Übersicht

© Solarvalley - Juri-Gagarin-Ring 152 D-99084 Erfurt - Tel. +49 361 644 188-0 - E-Mail: - Impressum