NEWS

Fraunhofer IWES-Forscher machen Biogasanlagen flexibler

(Source: Fraunhofer IWES/iwr, 2015-07-29)

Der Bioenergie kommt unter den erneuerbaren Energien eine besondere Rolle zu. Im Unterschied zur Windenergie und Photovoltaik ist sie nicht von der Witterung, sondern von der Rohstoffversorgung abhängig. Wissenschaftler des Fraunhofer IWES nutzten diese Eigenschaft und forschen an der Flexibilisierung der Stromproduktion.
Rund 8.000 Biogasanlagen gibt es bundesweit. Im erneuerbaren Energien-Mix könnten sie künftig als flexible Kraftwerke verstärkt den Ausgleich witterungsbedingter Schwankungen der Stromproduktion von PV- und Windenergieanlagen übernehmen.
Verlagerung der Biogas-Stromproduktion in wind- und sonnenarme Zeiten
In dem Projekt „Upgrading von Biogasanlagen durch eine bedarfsorientierte Dynamisierung der Biogasproduktion“ (UBEDB) suchen Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) in Kooperation mit dem Maschinenring Kommunalservice GmbH Kassel und dem Landesbetrieb hessischer Landeslabore (LHL) nach intelligenten Lösungen zur Integration der Bioenergie in erneuerbare Energiesysteme. Projektziel ist es, die Produktion von Biogas in Richtung einer flexiblen, dynamischen und bedarfsgerechten Verstromung zu optimieren. Hierfür sollen Biogasanlagen so zielgerichtet mit organischem Material gefüttert werden, dass ihre Gasproduktion und Verstromung in wind- und sonnenarme Zeiten verlagert werden kann, um dann den Beitrag zur Deckung der Stromnachfrage zu optimieren. Dabei verfolgen die Wissenschaftler Lösungsansätze, die für die Anlagenbetreiber einen möglichst geringen finanziellen und technischen Aufwand verursachen. Das Projekt wird am Hessischen Biogasforschungszentrum in Bad Hersfeld (HBFZ) durchgeführt, das am Standort über eine geeignete Forschungsbiogasanlage verfügt.


More information


Zurück zur Übersicht

© Solarvalley - Juri-Gagarin-Ring 152 D-99084 Erfurt - Tel. +49 361 644 188-0 - E-Mail: - Impressum